wordpress hosting kriterien

Welche Kriterien sind bei WordPress Hosting zu beachten?

Kein Weg führt daran vorbei: Wenn du eine eigene Website oder einen Blog erstellen möchtest, dann brauchst du ein Hosting Paket. Hosting ist notwendig, damit deine Website online für jedermann zugängig sein kann. Du mietest dir also ein bisschen Webspace auf dem du deine WordPress Website speichern kannst.

Aber wie wählt man überhaupt WordPress Hosting aus?

Vernünftiges Hosting ist glücklicherweise ziemlich günstig und kostet dich so ungefähr zwischen 3 und 6 € im Monat für die Einstiegsvarianten.

Eine Domain ist meistens auch schon direkt dabei. Mehr Kosten sollten also eigentlich nicht auf dich zukommen.

Aber welchen Hoster nimmt man denn jetzt? Wie wählt man einen Anbieter aus, welche Kriterien sind dabei zu beachten?

Soviel vorab: Es sind weniger die “Harten Fakten” entscheidend als das “Feeling” und die Persönlichkeit eines Hosting Anbieters. Warum?

Die Einstiegspakete der meisten Anbieter unterscheiden sich so gut wie nicht bzw. die Unterschiede sind nahezu irrelevant. Webspace, Menge an Datenbanken, Anzahl der E-Mail Adressen etc.

Erstens kann mit diesem Argumenten ein Laie wenig anfangen, zweitens sind diese Dinge fast immer völlig ausreichend für durchschnittliche Web Projekte.

Also ob ihr nun 1GB oder 10GB Webspace habt ist egal denn 99% aller Websites ist nicht größer als ein paar hundert Megabyte.

Aus Unwissenheit und aus Mangel an Erfahrung entscheiden sich die meisten Leute für das billigste Hosting Angebot.

Nach der Devise: Wenn ich schon nicht weiß worin sich die Anbieter unterscheiden, dann möchte ich wenigstens nicht zu viel bezahlen.

Der Preis ist zwar als Indikator nicht komplett verkehrt, aber eher andersrum als die meisten Leute denken.

Mit dem Hosting ist es genauso wie mit vielen anderen Produkten: Das billigste Angebot taugt meist nicht viel.

Es hat viele Schwächen und macht langfristig wahrscheinlich Ärger, weil dann doch gewisse Funktionen oder Leistungen im Basic Paket nicht beinhaltet sind und teuer hinzu gebucht werden müssen oder weil der Support nicht besonders hilfreich ist.

Also worauf kommt es denn nun an?

Sehr wichtig bei der Wahl eines Hosting Anbieters ist die Gestaltung der Oberfläche des Benutzerbereiches.

Klingt komisch? Das Backend des Hosters ist der Bereich wo Ihr euch häufig aufhalten werdet um Einstellungen an Domain, Webspace, Ordnerstruktur oder Apps vorzunehmen.

Ist die Oberfläche unübersichtlich oder total altmodisch, dann machen Arbeiten am Hosting Paket nicht nur keinen Spaß sondern können auch zu Frustrationen führen weil man wertvolle Zeit im Suchen von Funktionen verbringt.

Zwar setzen viele Anbieter auf das C-Panel, aber auch hier gibt es große Unterschiede.

Also, wichtig ist es, dass der Kundenbereich vernünftig gestaltet ist und man die wesentlichen Dinge schnell findet. Allerdings kann es zum Teil subjektiv sein was als ansprechend und übersichtlich empfunden wird.

Verlässlicher und zügiger Support

Elementar und wirklich nicht zu unterschätzen! Du kannst noch so viel von Hosting verstehen, es kann trotzdem immer irgendwas anbrennen oder schlichtweg nicht mehr funktionieren.

Es sind einfach zu viele Variablen im Spiel. Für den Fall der Fälle möchtest du einen Ansprechpartner haben der sich deiner an nimmt und dein Problem löst. Ganz einfach!

Dabei ist es natürlich relevant, dass der Support rund um die Uhr erreichbar ist (24h Support) und schnell und kompetent reagieren kann. Das erste lässt sich meist als “Fakt” aus den Hosting Leistungen ablesen mit den zwei letzen sieht das schon schwieriger aus.

Jeder Hoster würde seinen Support wohl als hochwertig und kompetent bezeichnen. Leider ist man hier allerdings auf Ausprobieren oder Erfahrungen anderer, also auf Empfehlungen angewiesen.

Ein Hosting Anbieter mit dem ich enorm gute Erfahrungen gemacht habe ist Siteground. Der Support ist fast immer via Chat verfügbar, bei dem ich immer innerhalb von 2 Minuten direkt mit einem Mitarbeiter persönlich verknüpft wurde. Für komplexere technische Probleme kann bei Siteground ein Ticket erstellt werden. Auch hierbei bekam ich bisher spätestens nach 12 Stunden Hilfe, bzw. eine hilfreiche Antwort.

Freiheit und Flexibilität

Mit Hosting ist es wie mit dem Bäcker bei dem man morgens seine Brötchen holt. Hat man einen gefunden mit dem man ziemlich zufrieden ist, dann hat man keine große Lust zu wechseln.

Das gilt für Website Hosting sogar insbesondere (Obwohl ein Server Umzug nicht soo ein großes Ding wäre). Damit man aber auch in Zukunft zufrieden mit dem guten Hoster bleibt, ist es wichtig, dass sich weitere Leistungen modular, einfach und erschwinglich dazu buchen lassen können.

Wenn ich z.B. plötzlich eine Backup Option benötige (Dazu mehr im nächsten Abschnitt), dann soll diese von jetzt auf gleich in meinem C-Panel erscheinen sobald ich sie gebucht habe. Natürlich sollten die Features auch einen angemessenen Preis haben.
Noch besser wäre wenn ich ohne Upgrade gewisse Einstellungen auch selbst vornehmen kann. Besonders für die PHP-Konfiguration ist das häufig von Bedeutung.

Gewissen WordPress Themes oder Plugins erfordern manchmal einen gewissen Wert des PHP Memory Limit. Häufig habe ich bei “billigen” Hostern erlebt, dass dies schlichtweg nicht zu ändern oder nur durch ein Paket Upgrade zu erreichen war.

Backup Optionen

Eigentlich sollte diese Kriterium ganz ganz oben stehen. Allerdings weiß man Backup leider erst richtig zu schätzen wenn man das erste mal drauf angewiesen ist. Wenn man es nie braucht denkt man es ist herausgeschmissenes Geld, aber im Fall der Fälle ist Backup wirklich unbezahlbar!! Ich weiß wovon ich spreche.

Also, bei einem Hoster muss Backup schnell verfügbar sein. Entweder direkt im Paket inbegriffen oder günstig und wirklich schnell zubuchbar! (Siehe den Abschnitt zuvor)

In diesem Zusammenhang ist natürlich auch wieder der Support wichtig der einem ggf. hilft eine Wiederherstellung eurer Website durchzuführen.

Serverstandort(e)

Von geringerer Bedeutung, aber kurz zu erwähnen ist der oder sind die Serverstandorte von einem Hosting Anbieter. Der Serverstandort, also der geographische Ort an dem sich die Hardware des Hosters befindet kann eine Auswirkung auf die Erreichbarkeit eurer Homepage haben.

Generell sollte der Serverstandort in der Nähe des Zielpublikums einer Website stehen. Deutsche Websiten sollten also idealerweise in Deutschland gehostet sein, aber tatsächlich sind alle europäischen Server ebenso geeignet.

Allerdings sollten z.B. deutsche Websites eher nicht in Asien gehostet werden, da es mitunter zu Performance Problemen kommen kann.

Also hier habt Ihr die wichtigsten Kriterien bei die Wahl eines Hosters für eure WordPress Website. Vielleicht habt Ihr schon gute oder schlechte Erfahrungen mit Hosting Anbietern gemacht? Was ist euch wichtig bei WordPress Hosting? Seit Ihr euch noch unsicher wo Ihr hosten sollt? Schreibt gerne Kommentare zu diesem Artikel!

Vorheriger Beitrag
Contact Form 7 – Das stärkste Plugin für WordPress
Nächster Beitrag
Das beste Theme für WordPress identifizieren!

Ähnliche Beiträge

8 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Hallo Jonas,
    hierzu hätte ich noch eine Frage was den Serverstandort betrifft.
    Ich habe vor meine Seite über Siteground zu hosten.
    Hier habe ich mehrere Serverstandorte zur Auswahl. Wenn ich nun meine Seite aus China (aufgrund unseres Umzuges dorthin) betreiben möchte ist wahrscheinlich der Server in Singapore für mich die beste Wahl?! Oder ist es besser – da es sich um eine deutschsprachige Seite handelt und der Großteil der Leser somit wahrscheinlich in Europa sitzen werden – einen europäischen Standort auszuwählen? Ich bin mir nicht sicher ob ich das richtig verstanden habe….
    Danke für deine Hilfe.
    Viele Grüße, Pia

    Antworten
    • jonas schindler
      6. Januar 2017 13:23

      Hallo Pia, sehr interessante Frage und auch deshalb weil ich selbst einige Jahre in China (Shanghai) gelebt habe! 🙂
      Das mit dem Hosting ist in dem Fall ein kleiner Spagat. Deine Zielgruppe ist also in Deutschland und du wohnst in China? In dem Fall sollte die Website am besten in Europa oder Deutschland gehostet werden. So stellst du sicher, dass die Website schnell in Deutschland erreichbar ist. Allerdings kann es sein, dass du dann aus China Schwierigkeiten hast die Seite zu verwalten. Ein VPN dürfte das Problem allerdings beheben.
      Eine deutsche Seite würde ich aber lieber nicht in HK o.ä. hosten. Ich habs probiert und die Geschwindigkeit war eher mäßig.

      Viele Grüße, Jonas

      Antworten
  • Hallo,

    bin gerade bei der Migration von Strato nach SiteGround.
    Leider ist es sehr unschön, wenn man in die Limits reinläuft. Es gibt keine Warnung oder ähnliches nur eine Mitteilung, dass man mehr als einem zugeteil verbraucht hat.
    Als Konsequenz wird einem der gesamte Accont (bei mir mit 6 Unterseiten) gesperrt.
    Besucher der Website erhalten die Meldung, dass man auf Grund von zu viel verbauchten Resourcen die Site für 24 nicht erreichen kann.

    Ich bin mir nicht ganz sicher, wie ich damit umgehen soll.
    Eine produktive Site mit Kampagnen etc *ohne* Vorwarnung zu lahmzulegen ist für mich ein no go!

    Derzeit bin ich mit dem wirklich sehr gutem Support in der Diskussion…

    Antworten
    • jonas schindler
      6. Januar 2017 13:13

      Hi, das ist natürlich ziemlich ärgerlich!
      Hast du das Problem mittlerweile lösen können? War dir der Siteground Support eine gute Hilfe?
      Ich hoffe deine Websiten sind wieder online!
      Viele Grüße, Jonas

      Antworten
  • Hallo Jonas,
    hast Du schon mal Webgo als Hoster ausprobiert? Das ist ein deutscher Anbieter, der managed WordPress, was ich auf jeden Fall bevorzugen würde, anbietet.

    Antworten
    • jonas schindler
      11. November 2016 13:38

      Hi Barbara, ich weiß, viele Leute bevorzugen deutsche Hoster. Mir persönlich sind aber besonders die positiven Erfahrungen so wie die Performance wichtig! Bei Siteground bin ich absolut überzeugt.
      Wenn z.B. deutscher Support bevorzugt wird, kann WebGo sicher eine gute Alternative sein!
      Viele Grüße, Jonas

      Antworten
  • […] die Wahl eines guten Hosting Anbieters. Welche Kriterien dabei beachtet werden sollten wird in diesem Beitrag ausführlich beschrieben. Nachdem Eure Website online und WordPress installiert ist, wollt Ihr mit […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Hausverwaltung Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
shares

Sofort kostenlos runterladen!

Möchtest du sofort
MEHR UMSATZ generieren?

Hol dir jetzt meine 30 Geheim-Tipps für mehr Umsatz in deinem Online-Shop direkt als E-Book. 

E-Commerce Tipps